DJ "The Avener"
BOBY
DJ "The Avener"
DJ und Musikproduzent

The Avener

Seine ersten Schritte als Musiker waren in der Klassik und diese Grundkenntnisse beeinflussen ihn noch heute.

Metal, Gothik, Punk und Rock haben eines gemein: Ihren Ursprung in der Klassik. Es ist nichts ungewöhnliches, dass Musiker*innen erst mit klassischer Musik angefangen, jetzt aber etwas komplett anderes machen. Ein Beispiel dafür ist der französische DJ und Musikproduzent "The Avener". Er hatte mit sechs Jahren seine ersten Klavierstunden. Klassik und Jazz stand damals auf dem Plan und in diesen Genres war "The Avener" auch erfolgreich und gewann schon damals mehrere Preise. Doch bei der Klassik wollte er nicht bleiben , als Teenager orientierte er sich um und wurde Fan der elektronischen Musik, vor allem House und Deep House waren sein Ding.

The Avener - Beautiful (Official Music Video) ft. Bipolar Sunshine
The Avener - Beautiful (Official Music Video) ft. Bipolar Sunshine
The Avener - Beautiful (Official Music Video) ft. Bipolar Sunshine

Aus Altem mach Neues

Einen weltweiten Namen machte er sich schnell. Grund dafür war unter anderem sicherlich sein musikalisches Können und natürlich sein Talent. Er arbeitete nicht nur als DJ, sondern komponierte auch seine ersten Titel und spätestens 2014 kannte ihn (fast) jeder: er machte aus dem Bluesstück "Fade Out Lines" eine Dance-Nummer. Damit schaffte es „The Avener“ in die französischen Pop-Charts und sein Debütalbum „Wandering of the Avener“, landete direkt auf Platz 2 der französischen Charts.

DJ "The Avener" am Meer
BOBY
DJ "The Avener" am Meer

Im selben Jahr wurde er außerdem Musik-Botschafter der FIA World Endurance Championship. Sein Markenzeichen ist übrigens die Keytar, ein Umhängekeyboard. „The Avener“ hat sich keinem Genre verschrieben und vielleicht verschafft ihm diese Offenheit auch einen großen Vorteil gegenüber anderen Musikerinnen und Musikern.

(A.Kohler)