Beim Detect Klassik Festival
Oliver Borchert
Beim Detect Klassik Festival
News

Die Schnittstelle zwischen Techno und Klassik

Dieses Wochenende findet das Detect Klassik Festival in Mecklenburg-Vorpommern statt. Dort wird elektronische Musik mit Klassik verbunden.

Ein Musik-Mix

Klassik und Techno passt das überhaupt? Beim Detect Klassik Festival auf dem Schloss Bröllin kommen eben diese anfänglich so unterschiedlich wirkenden Genres zusammen. „Die zentrale Idee ist es, klassische Musik und elektronische Musik als Workshops und Performances zusammenzubringen. Wir erleben, dass wir damit vor allem auch die Menschen dahinter verbinden“, erklärt Konstantin Udert, der Leiter des Detect Festivals. Bei dem Festival werden auf der einen Seite klassische Musik direkt mit Elektro vermischt, auf der anderen Seite gibt es aber auch einzelne Konzerte der jeweils „sortenreinen“ Genres.

DETECT CLASSIC FESTIVAL 2021 | Aftermovie
DETECT CLASSIC FESTIVAL 2021 | Aftermovie
DETECT CLASSIC FESTIVAL 2021 | Aftermovie

Neues in der Komfortzone

„Wir haben uns bewusst entschieden, an der Schnittstelle von klassischer und elektronischer Musik zu arbeiten. Wir glauben daran, dass hier der Übergang so gut wie bei keinem anderen Genre funktioniert. Es ist eine intensive Art zuzuhören, es ist ein Bekenntnis zur Komplexität und zum Live-Moment“, erklärt Udert. Bereits im vergangenen Jahr war das Festival der Gegensätze ein voller Erfolg. Das Erfolgsrezept steckt für den Leiter des Festivals vor allem darin, im  Vertrauten Neues zu entdecken: „Wenn man auf eine gesellschaftliche Flughöhe geht, scheint es ein Bedürfnis zu sein, mühelos und unkompliziert seinen Horizont über die eigene Filterblase zu erweitern. Da findet man bei uns immer eine Mischung aus dem, was man schon kennt und was man noch nicht kennt, unkompliziert an einem Ort. Ich kann aus der Komfortzone raus, kann aber auch immer wieder hinein.“

(28.07.2022/ A. Kohler)