Rhye
Emma Marie Jenkinson
Rhye
Indie-Musiker

Rhye

Ganz viel Gefühl, aber nur wenig Privates: Mike steckt alles in seine Musik und hält seine eigenen Gefühle trotzdem raus.

Obwohl sich Mike Milosh immer alleine am wohlsten gefühlt hat, war Rhye anfänglich kein Soloprojekt. Hinter dem Decknamen versteckte sich zu Beginn auch Robin Hannibal. Gemeinsam produzierten sie das Debütalbum „Woman“. Danach übernahm Milosh allerdings allein das Ruder.

Die Geschichte eines Liebespaars im Strudel des Lebens, erzählt von Rhye:
Rhye - The Fall (Official Video)
Rhye - The Fall (Official Video)

Die Musik spricht für ihn

Die meiste Zeit seines Lebens war der Künstler auf Reisen. Er lebte bereits in Deutschland, den Niederlanden und auch in Thailand. Mit dem Beginn des Musikprojekts Rhye im Jahr 2013 begann er jede Ecke der Welt mit seiner Musik im Gepäck zu bereisen. Rhye war eigentlich ständig und überall auf Tour.

Der Multiinstrumentalist steht sehr ungern im Rampenlicht. Am Anfang seiner Karriere war sein Gesicht auf den meisten Fotos nur verschwommen zu erkennen. Die Musik sollte für Rhye sprechen. Vor allem in seinen Texten und Musikvideos verpackt er gerne viel Gefühl und tiefgehende Geschichten. Trotz all dieser lebensnahen Stories, sein Privatleben hält der Künstler aus seiner Musik raus. Die Privatperson Milosh hat eigentlich nicht viel mit Rhye gemeinsam.

Album Cover: Home
Label: Caroline
Album Cover: Home

Musik ist auch ein Lifestyle

Mittlerweile ist der Musiker sesshaft geworden und lebt glücklich mit seiner Lebensgefährtin nahe der Pazifikküste. Die Frau an seiner Seite ist auch für die Fans seiner Musik keine Fremde. Es ist Geneviève Medow Jenkins, die Frau, die öfter die Coverfotos seiner Platten ziert. Sein Privatleben bezeichnet Milosh als glücklich, seine Songtexte behalten aber weiterhin die gewohnte Melancholie. Rhye verbindet in seiner Musik verschiedene Lifestlyes mit unterschiedlichen Genres: Elektronik wird mit Jazz, Funk, und Ambient-Pop gemixt.

Gemeinsam mit seiner Frau widmet sich der Musiker auch gerne neuen Projekten und fokussiert sich dabei ganz besonders auf Körper und Geist. Seit 2019 organisieren sie zusammen Liveevents, in denen sich alles um Musik, Meditation, Massagen, vor allem aber um Gemeinschaft dreht.

(A. Kohler)